Fragen und Antworten zum Trommeln

Nachfolgend findest Du Antworten zu häufig gestellten Fragen. Falls Du darüber hinaus mehr wissen möchtest oder Anregungen hast, freuen wir uns über eine kurze Nachricht. Gerne antworten wir Dir auch persönlich.

1) Muß ich, um Trommeln zu lernen, musikalisch sein oder eine besondere rhythmische Begabung mitbringen?

Nein! Dein Herzenswunsch das Trommeln zu erlernen ist die einzige Voraussetzung. Alles andere schlummert bereits in Dir und wartet nur darauf geweckt auf die richtige Weise gefördert zu werden.

2) Ist das Trommeln auch für Senioren geeignet?

Ja! Es gibt keine Altersgrenze nach oben. Jeder kann bei uns das Trommeln lernen. Unsere ältesten Teilnehmer waren zu Beginn ihres Trommelweges bereits über 70 Jahre und haben heute noch eine Menge Spaß damit.

3) Kann ich das Trommeln einmal ausprobieren?

Ja - melde dich einfach zum nächsten Schnuppertrommeln an.

4) Wie viele Personen nehmen an den Workshops, an den Trommelabenden und beim Heil-Trommeln teil?

Bei den Workshops höchstens 12 Personen. Somit können wir mit unserem Erfahrungsschatz individuell auf jeden einzelnen eingehen und allen TeilnehmerInnen die notwendige Aufmerksamkeit schenken. Unter anderem ermöglicht das fundierten Trommelunterricht in Wohlfühlatmosphäre - reich garniert mit Humor, Lebensfreude und Spaß.
Bei den Trommelabenden sind es ebenfalls 12 Personen. Mehr wären prinzipiell möglich, erfordern von den TrommlerInnen jedoch ein größeres Maß an Einfühlungsvermögen, damit das Ganze eine runde Sache wird.
Beim Heil-Trommeln hingegen sind nur 8 TeilnehmerInnen möglich. Aufgrund der sensiblen Thematik braucht es dazu einen viel größeren Spielraum als er normaler Weise üblich ist.

5) Gibt es, aufbauend zum Basisworkshop, noch weiter gehenden Trommelunterricht?

Ja - Trommelworkshops für Mittelstufe und Fortgeschrittene.

6) Ich habe zu Hause (noch) keine Möglichkeit zum Trommeln - wo kann ich nach dem Basisworkshop sonst spielen?

Zum Beispiel bei unseren offenen Trommelabenden oder den Übungsabenden.

7) Welche Rhythmen werden unterrichtet?

Einerseits die elementaren Grundrhythmen, welche mit jeder Trommelspielweise im Einklang sind. Darauf aufbauend eingängige Trommelrhythmen, die unserer europäischen Mentalität entsprechen und im übertragenen Sinne Ausdruck unserer Sprache sind.
Diese Rhythmen tragen zur Entspannung bei und zur inneren Balance. Darüber hinaus geben sie uns in dieser schnellebigen Zeit wieder Orientierung und Halt.

8) Von wem stammen diese Rhythmen?

Die elementaren Grundrhythmen sind archaisch und existieren seit ewigen Zeiten. Alle anderen Rhythmen sind, wie der Volksmund sagt, auf unserem "Mist" gewachsen - wurden im musikalischen Sinne von uns komponiert.

9) Wie kann ich mir die erlernten Rhythmen merken?

Alle bei unserem Trommelunterricht gespielten Rhythmen sind in anschaulicher Form in einem Skriptum zusammengefasst, welches jeder Trommelworkshop-Teilnehmer bekommt. Hinweis: Zum Lesen der einzelnen Rhythmen sind keinerlei musikalische Notenkenntnisse erforderlich.

10) Was versteht man unter dem Trommel-Ein-Mal-Eins?

Erstens die elementaren Grundrhythmen. Zweitens die richtige (grundlegende) Schlag- beziehungsweise Spieltechnik.

11) Warum ist das Erlernen der grundlegenden Schlag- bzw. Spieltechnik so elementar wichtig?

Wenn man denkt es sei egal, wo und wie auf die Trommel geschlagen wird, dann sind nach kurzer Zeit Schmerzen vorprogrammiert. Das heißt: Wenn einem beim Trommeln die Hände weh tun, macht man etwas grundlegend falsch!
Weil sonst das klangliche Potential der Trommel weitest gehend ungenutzt bleibt.
Zudem gewinnt Dein Trommelspiel enorm an Ausdruck, Differenziertheit und Feinheit. Die Quintessenz dessen:

Schlägst Du die Trommel oder spielst Du sie schon?

12) Benötige ich für die Teilnahme am Trommelworkshop eine eigene Trommel?

Nein! Wir stellen gerne leihweise welche zur Verfügung. In der Regel haben wir ausreichend Dondoko's in allen Klangfarben und Stimmlagen vorrätig. Diese können natürlich auch erworben werden.

13) Macht es Sinn voererst eine billige Trommel zu kaufen, da ich noch nicht weiß ob ich beim Trommeln bleibe?

Nein - ein gutes Instrument ist die beste Motivation: Würde dieser Aspekt beim Kauf der Trommel (so wie bei anderen Musikinstrumenten auch) mehr beachtet werden, würden nicht so viele Trommeln - nach anfänglich großem Interesse - ungeliebt in der Ecke stehen und kaum gespielt werden ...

14) Wie finde ich die passende Trommel für mich?

Abgesehen von ihrer äußeren Erscheinung - Du spürst es wenn Du selber darauf spielst und Du hörst es, wenn die Trommel dabei zu Dir spricht:

Ob Du Dich mit (D)einer Trommel wohlfühlst
und wie Du ihr Ausdruck verleihst,
begründet sich in ihrem Klang!

15) Was ist an den Dondoko's so besonders?

Diese außergewöhnlichen Trommeln stammen aus unserem Kulturkreis. Des weiteren kommen sie Deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben bestmöglich entgegen. Warum? Lese bitte hier weiter: Dondoko

16) Ist die Dondoko der afrikanischen Djembe nachempfunden?

Ein klares: Nein! Beide gehören zwar zur Familie der Bechertrommeln - ebenso wie die türkisch/arabische Darabuka, die persische Dombak bzw. Zarb oder die griechische Toubeleki.
Die Dondoko ist eine gänzlich eigenständige Entwicklung. Sie unterscheidet sich von der Djembe und den anderen Trommeln sowohl durch die Proportionen und innere Gestaltung des Klangkörpers, als auch durch dessen Bespannung, was der Dondoko einen anderen Klang verleiht.
Bei der Djembe hingegen finden in der Regel nur hell klingende Ziegenhäute Verwendung (früher auch Antilope). Bei der Dondoko hingegen nehmen wir ganz unterschiedliche (einheimische) Tierhäute, was ihr - je nach Bespannung - eine ganze Reihe verschiedener Klangfarben bzw. Stimmlagen verleiht - letzteres kommt wiederum Deinen individuellen Vorlieben entgegen.
Weiteres zu den Merkmalen der Dondoko findest Du hier: Trommelbau

17) Ich möchte meiner Partnerin oder meinem Mann gerne eine Freude machen und eine Trommel schenken. Wie gehe ich vor?

Wie bei den vorher gehenden Fragen bereits angesprochen ist bei der Auswahl der richtigen Trommel immer das individuelle Empfinden bzw. der persönliche Geschmack entscheidend. Folge dessen empfehlen wir die Trommel vom Beschenkten selber auswählen zu lassen - unsere Geschenkgutscheine haben sich diesbezüglich sehr bewährt

18) Ich beabsichtige mir eine Trommel zu kaufen und möchte diese gerne vorher ausprobieren. Wann kann ich kommen?

Vereinbare einen Termin mit uns, oder Du sieh in unseren Veranstaltungskalender. Bitte kündige Dein Kommen in jedem Fall an - damit wir auch entsprechend Zeit für Dich haben.

19) Bringt es was Trommeln im Internet zu kaufen?

Nein! Dies würde den zuvor genannten Prinzipien widersprechen. Die Trommel kann bei so einem Kauf weder begutachtet noch ihr Klang unter realen Bedingungen gehört werden; geschweige denn kannst Du ihre Wirkung auf Dich spüren: Dies würde heißen, die viel zitierte Katze im Sack zu kaufen.

20) Warum haben manche Dondoko's Haare?

Trommelfelle sind natürlicherweise behaart und werden in der Regel nur auf der Spielfläche rasiert. Viele Menschen finden das optisch ansprechend. Anderen wiederum gefällt das aus unterschiedlichen Gründen nicht. Demzufolge bieten wir auch Trommeln mit gänzlich enthaarten Trommelfellen bzw. Pergamenten an.

21) Ist die Dondoko auch zur Klang- und Musiktherapie geeignet?

Ja, weil wir bei der Entwicklung des Klangkörpers harmonikale Grundsätze berücksichtigt haben, und bei der Fertigung der Dondoko's ganzheitliche Prinzipien anwenden.

22) Kann die Dondoko auch zur Heilung verwendet werden?

Im ganzheitlichen Sinne gesehen ja. Einerseits ihres Klanges wegen. Andererseits natürlich via den Rhythmus der gespielt wird - was besondere Achtsamkeit erfordert.

23) Kann das Trommeln hilfreich sein bei Burnout?

Ja - einfach weil die Trommel ein archaisches Musikinstrument ist und uns folge dessen mit ihrem Klang tief im Innersten berührt. Des weiteren ist es natürlich unsere spezielle Spielweise, welche zu innerer Balance beiträgt. Darüber hinaus natürlich durch das Spielen ganz bestimmter (elementarer) Rhythmen - dadurch kommen wir (wieder) bewußt in Kontakt mit unserem ureigensten Rhythmus. Ergänzende Infos dazu findest Du hier: Trommeln wirkt ....

24) Warum fühle ich beim und/oder nach dem Trommeln so gut?

Rhythmus und Klang der Dondoko ordnen das Leben und vermitteln uns dadurch auch Ruhe und Gelassenheit. Darüber hinaus beeinflußt das Spiel mit der Trommel die Kreativität und unser Wohlbefinden - siehe: Trommeln wirkt ....

25) Ihr benutzt den Begriff der Heilung - wie ist das zu verstehen?

Im ganzheitlichen Sinne: Körper, Geist und Seele! Rhythmus, unsere Trommeln und deren Klänge können eine Rolle dabei spielen, die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu unterstützen, zu erhalten und zu beeinflussen so wie spezifische Körperfunktionen und Körperstrukturen zu erhalten.
Wir weisen aber ausdrücklich darauf hin, daß das Heiltrommeln im speziellen und unsere Seminare, Kurse, Workshops, Abende im allgemeinen kein Ersatz sind für medizinische, psychiatrische oder sonstige therapeutische Behandlung, obgleich sich damit auf natürliche Weise positive Ergebnisse erzielen lassen.
Abschließend: Wir stellen selbstverständlich keine Diagnose - weder beim Heiltrommeln, noch bei anderen Gelegenheiten, bei denen wir die Trommel spielen, denn diese ist alleine dem Arzt bzw. Heilpraktiker vorbehalten.

26) Bietet Ihr Trommelunterricht für Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten an?

Ja - dieser kann nach individuellen Vorgaben auch vor Ort durchgeführt werden. Ein dafür notwendiges Erweitertes polizeiliches Führungzeugnis liegt vor. Bereits stattgefundene Projekte findest Du hier: Konzerte & Events.

27) Habt ihr Erfahrung mit Events für Firmen bzw. zu so genanntem "Teambuilding"?

Ja, Workshops oder das Trommeln im Team gestalten wir maßgeschneidert. Eine Auswahl an bereits stattgefundenen Projekten findest Du hier: Events.

28) Gebt ihr Einzelunterricht?

Ja, weitere Infos findest Du hier: Trommelunterricht individuell.

29) Bietet ihr auch Andererorts Trommelworkshops an?

Ja! Wenn Du selber vor Ort einen Workshop organisieren möchtest, kommen wir auch gerne zu Dir - bitte sende uns einfach eine kurze Nachricht was Dir diesbezüglich vorschwebt.

30) Veranstaltet ihr Trommelbaukurse?

Bis dato haben wir davon abgesehen: Wir verstehen Trommelbau - grundsätzlich gesagt - als lebendiges Handwerk, das sehr viel Engagement, Erfahrung und "Know how" erfordert und von daher nicht einfach nebenbei, geschweige denn an einem Wochenende erlernt werden kann.

31) Repariert ihr Trommeln?

Ja! Wir reparieren, ausgenommen Schlagzeug, jede Art von Trommel und spannen sie bei Bedarf neu - siehe: Trommelreparatur.